Hermann Glückler

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hermann Glückler

Herrmann Glückler (* 27. September 1927 in Schweinfurt; † 27. Januar 2020 in Würzburg) war Geistlicher und Ortspfarrer in Holzkirchen und Wüstenzell.

Geistliche Laufbahn

Bischof Dr. Julius Döpfner weihte ihn am 18. Juli 1953 zusammen mit seinem Zwillingsbruder Ludwig in Würzburg zum Priester. Seine Kaplanszeit verbrachte er in Fladungen, Kirchheim, Rannungen und Stockstadt.

Ortspfarrer in Holzkirchen und Wüstenzell

1960 bekam er seine erste Pfarrstelle in Holzkirchen, wo er auch die Filialen Wüstenzell und Remlingen betreute. Ab 1961 war er dort auch Dekanatsjugendseelsorger im damaligen Dekanat Marktheidenfeld. 1966 wechselte er nach Schonungen/Lkr. Schweinfurt, wo er bis zu seiner Pensionierung 1999 als Ortsgeistlicher wirkte. Seienen Lebensabend verbrachter er bis 2014 in Haßfurt, dann im Seniorenzentrum Sankt Thekla in Würzburg,

Siehe auch

Quellen