Heinrich Karl Wilhelm von Rotenhan

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heinrich Karl Wilhelm von Rotenhan (* 6. September 1739; † 14. April 1800 in Würzburg) war Domherr und Stiftspropst in Würzburg.

Familiärer Hintergrund

Heinrich Karl Wilhelm stammt aus dem fränkischen Rittergeschlecht derer von Rotenhan.

Leben und Wirken

Er folgte am 1. Februar 1751 dem verstorbenen Franz Wilhelm Heinrich Zobel von Giebelstadt auf dessen Dompräbende nach. Außerdem war er Mitglied des Domkapitels und Oberpfarrer in Haßfurt und Heilbronn. Ab 11. Oktober 1797 war er zeitgleich Propst in Wechterswinkel und am Adeligen Säkularkanonikerstift St. Burkard.

Letzte Ruhestätte

Nach seinem Tod wurde er im Domkreuzgang des Kiliansdomes beigesetzt.

Siehe auch

Quellen

  • Alfred Wendehorst, Die Bistümer der Kirchenprovinz Mainz. Das Bistum Würzburg 6. Die Benediktinerabtei und das Adelige Säkularkanonikerstift St. Burkard in Würzburg

Weblinks