Heinestraße

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Heinestraße  

Stadtbezirk: Altstadt
Postleitzahl: 97070

Häuserzeile Nr. 5-9 in der Heinestraße
Häuserzeile Nr. 5-9 in der Heinestraße vor 1945

Straßenverlauf[Bearbeiten]

Die Heinestraße ist Teil der Verbindung zwischen Barbarossaplatz und Berliner Platz. Westlich mündet sie in die Haugerpfarrgasse, östlich in die Kroatengasse.

Namensgeber[Bearbeiten]

Benannt wurde sie nach Johann Georg Heine, der zu Beginn des 19. Jahrhunderts in Würzburg die erste orthopädische Heilanstalt Deutschlands gründete. Durch neuentwickelte Instrumente und Bandagen aus seiner Werkstatt konnte die Knochenheilkunde maßgeblich weiterentwickelt werden. [1] Vor der Umbenennung im Jahr 1895 [2] hatte die Straße den Namen Strohgasse.

Besondere Merkmale[Bearbeiten]

  • Die Heinestraße ist Einbahnstraße in östlicher Richtung.

Baudenkmäler[Bearbeiten]

Verbindungen[Bearbeiten]

Unternehmen[Bearbeiten]

  • Copyshop Stefan Grieco (Heinestr. 12)

Ehemalige Unternehmen[Bearbeiten]

ÖPNV[Bearbeiten]

Bus.png Nächste Bushaltestelle: Barbarossaplatz
Straßenbahn.png Nächste Straßenbahnhaltestelle: Juliuspromenade


Stolpersteine[Bearbeiten]

In der Heinestraße wurden die folgenden Stolpersteine verlegt:

Adresse Erinnerung an/Historische Notizen Verlegejahr
Heinestraße 2 Für Babette Selig / Am 23. September 1942 über Nürnberg und Regensburg nach Theresienstadt, wo sie im Ghetto am 9. Dezember 1942 ermordet wurde. 2019

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Adreßbuch Stadt Würzburg und Umgebung 1977. Verlag Universitätsdruckerei H. Stürtz AG, Würzburg 1976, S. II - 86
  2. Neue Würzburger Zeitung. Abendausgabe, Nr. 233, Montag, 20. Mai 1895, Titelseite (Stadtarchiv Würzburg, Mappe Heinestraße)

Angrenzende Straßen[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …