Hans-Haffner-Sternwarte

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hans-Haffner-Sternwarte

Die Hans-Haffner-Sternwarte ist eine astronomische Himmels-Beobachtungsstation in Hettstadt.

Geschichte

Die Sternwarte wurde ab 2008 von Schülern, Eltern und Lehrern des Friedrich-Koenig-Gymnasiums selbst erbaut. Dabei erhielten sie Unterstützung von zahlreichen Firmen und Betrieben der Region sowie von der Gemeinde Hettstadt. Eine Besonderheit bildet die Kuppel der Sternwarte. Diese wurde von Schülerinnen und Schüler der Werksberufsschule der Koenig & Bauer AG zusammen mit deren Lehrern und Ausbildern entworfen und gebaut. Am 18. Dezember 2009 wurde die Sternwarte ihrer Bestimmung übergeben. Am 22. Februar 2016 wurde die Kooperation zwischen dem Naturwissenschaftlichen Labor für Schüler am FKG e.V. und der Universität Würzburg durch Abschluss eines Kooperationsvertrags dauerhaft festgeschrieben. Die Hans-Haffner-Sternwarte ist seitdem offiziell Schul- und Universitätssternwarte.

Namensgeber

Namensgeber ist der ehemalige Astronomieprofessor Hans Haffner, der sich um die Universitätssternwarte verdient gemacht hat.

Technik

Hauptinstrument der Hans-Haffner-Sternwarte ist ein 50 cm Astrograph der Firma Planwave auf einer 10 Micron GM4000 Montierung, das am 21. März 2012 in Betrieb genommen wurde.

Adresse

Hans-Haffner-Sternwarte
Mädelhofener Weg 4
97265 Hettstadt

Siehe auch

Weblinks

Kartenausschnitt

Die Karte wird geladen …