Gottfried Ludwig Moser von Filseck

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gottfried Ludwig Wilhelm Moser von Filseck (* um 1710 in Thalheim/Hohenzollern; † 10. März 1779) war erster Kommandant des Infanterieregiments Blau-Würzburg im Siebenjährigen Krieg und nach dem Ausscheiden aus dem Militärdienst Oberamtmann im Hochstift Würzburg.

Militärische Laufbahn

Er wird 1729 als Leutnant im Regiment Schönborn genannt und anschließend ab 1749 als Obristleutnant im Regiment Drachsdorff. 1756 erhält er das Kommando über das neu aufgestellte Infanterieregiment Blau-Würzburg und führt es in den Siebenjährigen Krieg als Hilfstruppe des kaiserlichen Heeres. 1759 gibt er das Kommando ab und erhält 1763 das nach ihm benannte Regiment Moser, das er bis 1770 als Generalfeldmarschall-Leutnant befehligte.

Oberamtmann der Fürstbischöflichen Verwaltung

Ab 1770 bis zu seinem Tod ist er als Kommandant und Oberamtmann in Königshofen bezeugt.

Siehe auch

Weblinks