Friedhof Uettingen

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Friedhof Uettingen ist eine denkmalgeschützte Anlage in der Gemeinde Uettingen im westlichen Landkreis Würzburg.

Lage

Der Friedhof liegt in der Uettinger Ortsmitte südlich der Marktheidenfelder Straße am Friedhofsweg.

Geschichte

Bis ins 18. Jahrhundert befand sich der örtliche Friedhof an der evangelischen Pfarrkirche. Da dieser zu klein geworden war, verlegte man den Begräbnisort an den nordwestlichen Rand der Gemeinde. Nach dem Deutschen Krieg wurde die Anlage erweitert.

Baubeschreibung

Der örtliche Friedhof ist eine ummauerte Anlage mit Grabdenkmälern des 19. und frühen 20. Jahrhundert, u.a. mit zahlreichen Kriegerdenkmalen für die Gefallenen des Deutschen Krieges von 1866. Friedhofskreuz, Kruzifix auf Postament, Sandstein, bez. 1867.

Soldatenfriedhof

Der Uettinger Friedhof beherbergt im nordwestlichen Teil den größten Soldatenfriedhof des Krieges von 1866 in Deutschland. Hier wurden 329 Kriegsopfer bestattet und es stehen fünf Ehrenmale für die Gefallenen der Militäreinheiten. Die Gedenkstätte befindet sich hinter dem Friedhofskreuz von 1867. 1966 wurden die Gräber und Gedenksteine neu geordnet und zusammengefasst. Die Holzkreuze der Einzelgräber wurden durch Bundsandstein ersetzt.

Bildergalerie der Ehrenmale

Siehe auch

Quellen

Weblinks

Kartenausschnitt

Die Karte wird geladen …