Felix-Freudenberger-Platz

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Felix-Freudenberger-Platz  

Stadtbezirk: Altstadt
Postleitzahl: 97070

Felix-Freudenberger-Platz mit dem Hotel Walfisch
Felix-Freudenberger-Platz

Lage[Bearbeiten]

Der Felix-Freudenberger-Platz befindet sich am nördlichen Willy-Brandt-Kai in der Würzburger Altstadt. Gestaltet wurde er 2008 im Zuge der Erneuerung des Hochwasserschutzes am Oberen Mainkai. Von dem Platz bietet sich ein freier Blick über den Main auf die gegenüberliegende Festung, den Schloßberg und das südliche Mainviertel.

Namensgeber[Bearbeiten]

Felix Freudenberger (* 7. August 1874 in Heidingsfeld; † 15. Dezember 1927) war ein Würzburger SPD-Politiker. Er wurde 1912 in das Kollegium der Gemeindebevollmächtigten (entspricht dem heutigen Stadtrat) gewählt und galt dort als ein Vordenker der SPD-Fraktion. Seit 1914 war er zudem Mitglied des SPD-Landesvorstands und gewählter Vertreter im Stadtmagistrat. Darüber hinaus vertrat er in zahlreichen Publikationen die Interessen der Arbeiterschaft. Ab 1919 hatte Freudenberger das Ehrenamt des 4. Bürgermeisters von Würzburg inne. Ebenfalls 1919 errang er ein Mandat im bayerischen Landtag sowie im unterfränkischen „Kreistag“ (heutiger Bezirkstag).

Gastronomie[Bearbeiten]

ÖPNV[Bearbeiten]

Straßenbahn.png Nächste Straßenbahnhaltestelle: Neubaustraße


Siehe auch[Bearbeiten]

Angrenzende Straßen[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …