Ernst Dietrich Bezzel

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dr. Ernst Dietrich Bezzel (* 16. September 1937 in München) ist Geistlicher und war der erste evangelisch-lutherische Regionalbischof im Kirchenkreis Ansbach-Würzburg von 1991 bis 2002.

Geistliche Laufbahn[Bearbeiten]

Nach Promotion und Ordination war Bezzel zehn Jahre lang Gemeindepfarrer in Erlangen und 14 Jahre Dekan in Nördlingen/Donauries.

Regionalbischof in Würzburg[Bearbeiten]

1991 wurde er Oberkirchenrat und zunächst Kreisdekan, dann Regionalbischof im Kirchenkreis Ansbach–Würzburg. Regionalbischof Ernst Dietrich Bezzel leitete den westmittelfränkisch-unterfränkischen Kirchenbezirk elf Jahre. Unter anderem weihte er am 14. Mai 2000 den Neubau der Gethsemanekirche im Stadtteil Heuchelhof ein. Er wurde am 29. September 2002 in Rothenburg ob der Tauber in den Ruhestand verabschiedet. In seiner Amtszeit förderte er gemeinsam mit seinem katholischen Bischofskollegen Paul-Werner Scheele die Ökumene durch gemeinsame Wallfahrten und Gebetsangebote. Sein Nachfolger als Regionalbischof wurde Oberkirchenrat Helmut Völkel.

Siehe auch[Bearbeiten]

Ehrungen und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]