Erhard Martin

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Erhard Martin (* 1910; † 25. Dezember 2001 in Würzburg) war katholischer Theologe und Ortspfarrer in Kürnach.

Leben und Wirken

Am 17. Februar 1957 leitete der Dorfpfarrer die Gründungsversammlung der CSU Kürnach im Gasthaus Schwan in Kürnach. Vorausgegangen war eine Kommunalwahl, mit der das christliche Lager so nicht zufrieden war. Ergebnis: man braucht auch in Kürnach einen Ortsverband der CSU, um zukünftig eigene Kandidaten ins Rennen zu schicken.

Pfarrer in Kürnach

1955 wurde ihm die Pfarrei St. Michael (Kürnach) übertragen. 1955 weihte Bischof Julius Döpfner den neuen Altar. Ein Jahr darauf wurde ein Pfarrzentrums auf dem Gelände der abgerissenen Pfarrscheune errichtet und 1978 ein neuer katholischer Kindergarten eröffnet. 1979 wurde er in den Ruhestand verabschiedet.

Siehe auch

Quellen

  • Direktorium der Diözese Würzburg, Gesamtausgabe 2014/2015, S. 217

Weblinks