Elisabeth Schäfer

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Elisabeth Schäfer, stv. Landrätin

Elisabeth Schäfer (* 21. Januar 1957; † 26. Juni 2018) war gelernte Bankkauffrau, CSU-Kommunalpolitikerin und stellvertretende Landrätin seit 2009.

Parteipolitische Laufbahn[Bearbeiten]

Seit 1977 war sie Mitglied der CSU und war zunächst von 1979 bis 1981 Vorsitzende der Jungen Union in ihrem Heimatort Gerbrunn. 1991 wechselte sie zum CSU-Ortsverband Ochsenfurt, von 1991 bis 1997 als stellvertretende Vorsitzende, von 1997 bis 2009 als Vorsitzendes des Ortsverbandes. Von 1991 bis 1999 war sie Beisitzerin im CSU-Kreisverbandes Würzburg-Land, seit 1999 ist sie stellvertretende Kreisvorsitzende der CSU im Landkreis Würzburg.

Kreistagsmitglied[Bearbeiten]

Elisabeth Schäfer war seit 1996 Mitglied der CSU-Fraktion des Kreistages, wurde bei der Kreistagswahl 2014 wieder gewählt und war seit 2009 Stellvertreterin von Landrat Eberhard Nuß. Von 2002 bis 2009 war sie Vorsitzende des Rechnungsprüfungsausschusses des Kreistags.

Ehrenamt[Bearbeiten]

Seit 1. Oktober 2004 ist Elisabeth Schäfer Behindertenbeauftragte im Landkreis Würzburg und aufgrund Art. 18, Satz 2 des Bayerischen Gesetzes zur Gleichstellung, Integration und Teilhabe von Menschen mit Behinderung bestellt. Vor allem der barrierefreie Ausbau von Bushaltestellen und öffentlichen Gebäuden gehört zu ihren Schwerpunkten, aber auch die individuelle Beratung und Unterstützung von Bürgerinnen und Bürgern und der Kontakt zu den Behindertenverbänden.

Ehrungen und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]