Dauthendey-Plakette

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Dauthendey-Plakette ist eine kulturelle Auszeichnung der Max-Dauthendey-Gesellschaft.

Geschichte[Bearbeiten]

Die literarische Vereinigung erweiterte ihre Zielsetzung 1962 und stiftete die Plakette. Diese wird in unregelmäßigen Abständen verliehen, auch noch, als die Gesellschaft 1971 im Frankenbund aufging. Die Preisverleihung ist undotiert.

Preisintention[Bearbeiten]

Die Dauthendey-Plakette wird im Andenken an den Würzburger Dichter Max Dauthendey für Verdienste um die fränkische Dichtung verliehen. Sie ehrt in Franken geborene oder mit Franken besonders verbundene Autoren oder Förderer fränkischer Literatur.

Preiswürdigung[Bearbeiten]

Die Preisträger werden vom Präsidium und Vorstand der Max-Dauthendey-Gesellschaft ausgewählt, eine Initiativbewerbung ist nicht möglich.

Preisträger[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]