Marienkapelle (Bieberehren)

Aus WürzburgWiki
(Weitergeleitet von D-6-79-118-4)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Marienkapelle an der Hauptstraße in Bieberehren
Hochaltar der Marienkapelle Bieberehren

Die Marienkapelle ist ein katholisches Gotteshaus in der Ortsmitte von Bieberehren, das seinen Bestand einer frommen Stiftung eines wohlhabenden Bürgers der Stadt Aub verdankt.

Patrozinium

Namensgebend ist die Muttergottes mit dem Patronat „Maria, Schutzfrau von Franken“ . Patrozinium ist am ersten Sonntag im Mai.

Geschichte

1401 wird erstmals eine Marienkapelle erwähnt, als Konrad von Weinsberg und seine Ehefrau Ewige Messe in der Kapelle Unserer Lieben Frau stifteten. Die Marienkapelle war vor der Reformationszeit eine Wallfahrtskirche, zu der die ehemals katholischen Ortschaften Reinsbronn, Freudenbach, Schirmbach und Steinach, die heute überwiegend evangelisch sind, an den Muttergottesfeiertagen nach Bieberehren gepilgert sind. Das alte Beneficiatenhaus stand früher hinten im Garten, der jetzige Standort des Hauses diente bis 1590 als Stehplatz für die Wallfahrer, die in der Kapelle keinen Platz mehr fanden. 1583 besaß die Kapelle drei Altäre. Es waren zu dieser Zeit jedoch keine Paramente vorhanden und es wurden keine Messen gelesen.

In den letzten Jahren wurde die Kapelle innen und außen renoviert und 2005 fertiggestellt. Am 12. September 2010 weihte Altbischof Paul-Werner Scheele die instandgesetzte Orgel neu.

Baubeschreibung

Die heutige katholische Marienkapelle ist ein Saalbau mit Satteldach und Dachreiter mit Glockendach aus dem Jahr 1741, in der sich barocke Altäre und Deckengemälde, einige interessante, teils sehr wertvolle Bilder und Figuren sowie eine kunstvoll gestaltete Kanzel befinden.

Ausstattung

Die reichhaltig und farbenprächtig verzierten Altäre zählen zu den schönsten der Region. Der Hochaltar wurde 1753 vom Bildhauer und Schnitzer Johann Reuß aus Königshofen/Grabfeld gefertigt. [1] Auch das Muschelwerk am Chorgestühl stammt von ihm. [2]

Pfarreiengemeinschaft

Die Marienkapelle gehört zur Pfarrkirche St. Petrus und Paulus und St. Maria Magdalena (Bieberehren) in der Pfarreiengemeinschaft TauberGau.

Historische Aufnahmen

Siehe auch

Quellen und Literatur

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Lt. Pfarrchronik Bieberehren ist der „neue Chor altar von Joh. Reuß bilthauer zu Königshofen in grabfelt gemacht und hierher geliefert worden 150 f“.
  2. Das Gestühl selbst ist aus der Erbauungszeit der Kapelle.

Kartenausschnitt

Die Karte wird geladen …