Ehemaliges Dompfarrhaus

Aus WürzburgWiki
(Weitergeleitet von D-6-63-000-90)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rundbogenportal von 1700/1710

Das Ehemalige Dompfarrhaus war ein historisches Gebäude in der Würzburger Altstadt.

Lage[Bearbeiten]

Das Dompfarrhaus befand sich am Anwesen Domerpfarrgasse 10.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Dompfarrer bewohnte den Vorgängerbau des Falkenhaus, „Hof zur Burgpfarre" genannt, zwischen 1338 und 1406 und zeitweise den Hof Zum Paradies in der Martinstraße 11 nach der Säkularisation 1802. Das Dompfarrhaus in der Domerpfarrgasse wurde zu Beginn des 18. Jahrhunderts errichtet.

Heutige Zeugnisse[Bearbeiten]

Madonna mit Pelzcape

Vom einstigen Dompfarrhaus blieb das Rundbogenportal und eine Madonnenfigur erhalten, die heute unter Denkmalschutz stehen.

Baubeschreibung[Bearbeiten]

„Hausmadonna, sog. Madonna mit dem Pelzcape, Sandstein, barock, 1715 von Jakob van der Auwera; Gartenmauer und Rundbogenportal mit Reliefschmuck, Sandstein, barock, um 1700/1710.“

Wiederaufbau[Bearbeiten]

Das Dompfarrhaus wurde beim Bombenangriff auf Würzburg am 16. März 1945 zerstört und zweigeschossig nach Plänen des Bischöflichen Bauamtes 1961/1962 wieder aufgebaut. Eine Innen- und Außenrenovierung fand zwischen 1983 und 1985 statt, bei der die Mauer entlang der Spiegelstraße einschließlich des Renaissancetorbogens saniert wurde. Eigentümer und Baulastträger ist heute die Katholische Dompfarrpfründestiftung.

Heutige Nutzung[Bearbeiten]

Das neue Haus ist heute Sitz des Dompfarramtes St. Kilian und der Verwaltung der Pfarreiengemeinschaft Würzburg Innenstadt.

Kontakt[Bearbeiten]

Dompfarramt St. Kilian
Domerpfarrgasse 10
97070 Würzburg
Telefon: 0931 - 386-62800

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …