Ehemaliges Pathologisches Institut

Aus WürzburgWiki
(Weitergeleitet von D-6-63-000-281)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ehemalige Pathologie

Das Ehemalige Pathologische Institut war ein Institut der Medizinischen Fakultät der Julius-Maximilians-Universität Würzburg und steht heute unter Denkmalschutz.

Standort[Bearbeiten]

Das Gebäude steht in der Koellikerstraße 4 nahe des Juliusspitals.

Geschichte[Bearbeiten]

Nach den Entwürfen von Georg Eduard Rindfleisch entstand unter Mitwirkung des Universitätsarchitekten Georg Lutz das neue pathologisches Institut, das am 2. November 1878 Jahres eingeweiht wurde. [1]. Seit 1921 ist das Institut auf dem Areal des Luitpoldkrankenhauses angesiedelt. [2]

Baubeschreibung[Bearbeiten]

„Universitätsgebäude, ehem. Pathologisches Institut, zweigeschossiger dreiflügeliger Walmdachbau mit Mittelrisalit und Attika über Sockelgeschoss, Putzmauerwerk mit Stuckgliederungen, Spätklassizismus, 1878.“

Heutige Nutzung[Bearbeiten]

Heute befindet sich in den Räumlichkeiten die Berufsfachschule für Krankenpflege Juliusspital

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Eduard Rindfleisch: Rede zur Einweihung des neuen Pathologischen Institutes in Würzburg am 2. November 1878, Würzburg 1878
  2. Martin Benno Schmidt: Das Pathologische Institut 1921-1926, in: Das staatliche Luitpoldkrankenhaus zu Würzburg. Die ersten fünf Jahre des Vollbetriebes 1921-1926 bzw. 1923-1928, hrsg. von F. König, Berlin 1924, S. 86-93