Christoph von Seinsheim

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Epitaph von Christoph und Magdalena von Seinsheim in der Johanniskirche in Erlach

Christoph von Seinsheim (* 1526 in Erlach; † 29. Dezember 1582) war Dorfherr zu Erlach.

Familiäre Zusammenhänge[Bearbeiten]

Christoph wurde als einziger Sohn des Fabian von Seinsheim und dessen Frau Ursula von Gundelsheim geboren. Er war verheiratet mit Magdalena von Bibra.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Christoph von Seinsheim verbrachte seine Jugend in Erlach. Das im Verlauf des Bauernkrieges 1525 zerstörte Wasserschloss Erlach ließ er im Jahre 1545 wieder aufbauen. Mitte des 15. Jahrhunderts führte er in Erlach die Reformation ein. Nach seinem Tod wurde 1593 aus der katholischen Johanniskirche die evangelisch-lutherische Dorfkirche.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]