Buchhandlung am Dom

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Buchhandlung am Dom

Die Buchhandlung am Dom befand sich im Kilianshaus, Kürschnerhof 2, in der Würzburger Altstadt.

Geschichte[Bearbeiten]

Buchhandlung am Dom

Die Buchhandlung befand sich seit 1975 im Familienbesitz der Familie Kern im Kilianshaus und bot im Kellergeschoss die größte Krippenabteilung Frankens aus dem Nachlass der Buchhandlung Josef Schlaud. 2002 stieg Susanne Kern, nach ihrem Studium in das Geschäft ihrer Eltern ein. Zuletzt stellte Bischof Friedhelm Hofmann 2013 in der Buchhandlung das neue Gotteslob vor. Während des Umbaus des Hauses 2003 war die Buchhandlung in der Herrnstraße 3 ansässig. Zum 31. Dezember 2019 schloss die Buchhandlung aus familiären Gründen ihre Pforten. [1]

Angebot[Bearbeiten]

Zu den Kunden der Buchhandlung am Dom zählten zu einem großen Teil geistliche wie weltliche Mitarbeiter der Kirche, aber auch religiös interessierte Laien, Familien, Touristen und Laufkundschaft fanden regelmäßig den Weg in das Geschäft.

  • Theologische und geistliche Literatur
  • Theologisches Antiquariat
  • Alle Ausgaben des Gotteslobs
  • Geistliche Musik
  • Krippen

Ehemalige Anschrift[Bearbeiten]

Buchhandlung am Dom
Kürschnerhof 2
97070 Würzburg

Ehemalige Öffnungszeiten[Bearbeiten]

  • Montag - Freitag: 9.30 - 18.00 Uhr
  • Samstag: 9.30 - 16.00 Uhr (November/Dezember: 9.30 - 18.00 Uhr)

ÖPNV[Bearbeiten]

Straßenbahn.png Nächste Straßenbahnhaltestelle: Dom


Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Ehemaliger Standort
Die Karte wird geladen …