Blauer Hügel

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Blaue Hügel ist ein künstlich angelegter Berg an der Stadtgrenze zur Marktgemeinde Randersacker.

Geschichte

Der Blaue Hügel erhöhte den bisher mit 296 m über Meereshöhe gelegenen Gipfel des Hohen Bug auf Randersackerer Gemarkung auf über 300 m. Er entstand durch Aufschüttung von Bauschutt und Aushub aus der Bautätigkeit im Universitätsgelände am Hubland. Auf die Bergkuppe führt ein Weg, der ursprünglich dem Abkippen der Baufahrzeuge diente und heute Zugang zu einem Aussichtspunkt im Süden Würzburgs bietet. Das Sickerwasser aus dem Berg ist eine der Quellen des Alandsbaches.

Lage

Der Berg befindet sich östlich des Schönstattzentrum Marienhöhe südlich des Campus Hubland Süd und ist von drei Seiten Stadtgrenze von Würzburg.

Höhe

Der Blaue Hügel erhebt sich etwa 308 Meter über dem Main und ist damit die dritthöchste Erhebung im Stadtgebiet.

Siehe auch

Kartenausschnitt

Die Karte wird geladen …