Betriebshof Heuchelhof-Rottenbauer

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Betriebeshof Heuchelhof-Rottenbauer der WSB

Der Betriebshof Heuchelhof-Rottenbauer wurde im November 1989 nach der Erweiterung des Liniennetzes als Zweigbetrieb der Würzburger Straßenbahn GmbH (WSB) in der Stauffenbergstraße/Ecke Delpstraße (Haltestelle Max-Mengeringhausen-Straße) im Stadtbezirk Heuchelhof in Betrieb genommen. Am 22. November 1995 wurde der Betriebshof für damals 9,8 Millionen DM um eine große Abstellhalle erweitert.

Abgestellte Fahrzeuge[Bearbeiten]

  • Im Betriebshof finden insgesamt 44 Straßenbahnen Platz: Aufgrund der Steilstrecke zum Stadtbezirk Heuchelhof sind in diesem Betriebshof hauptsächlich die GT-E- und GT-N-Straßenbahnzüge der Linien 3 und 5 abgestellt.
  • Den Betriebshof Heuchelhof-Rottenbauer nutzt die NVG als Busdepot für ihre südlichen Linien.

Quellen[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …