Albert von Wilnau

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Albert von Wilnau († 5. Oktober 1325) war Domherr und Domscholaster im Bistum Würzburg.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Albert von Wilnau wird am 12. Oktober 1267 durch Bischof Poppo III. von Trimberg mit einer Präbende bedacht, aber erst am 12. März 1290 als ältester Domizellar aufgeschworen. 1297 ist er als Schiedsrichter in einem Rechtsstreit bezeugt. Ab 1. Februar 1305 ist er als Mitglied des Domkapitels genannt. Ab 9. Januar 1310 ist er als Domscholaster mehrfach in Urkunden erwähnt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]