Martinstraße

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Martinstraße  

Stadtbezirk: Altstadt
Postleitzahl: 97070


Martinstraße, Blick nach Süden
Filiale der Liga Bank in der Martinstraße

Straßenverlauf[Bearbeiten]

Die Martinstraße verbindet die Eichhornstraße mit der Hofstraße. Eine Abzweigung führt als Otto-Wels-Straße zum Marktplatz. Bis 2012 war sie größtenteils nur als Einbahnstraße befahrbar und diente als verkehrstechnische Weiterleitung der Spiegelstraße. Ab dem 16. April wurde die Straße für umfangreiche Kanalarbeiten gesperrt. Diese wurden aufgrund des Umbaus des Hypo-Vereinsbank-Gebäudes nötig. Seit dem 13. November 2013 dient die Martinstraße als Einfahrt für die Marktgarage, da die Eichhornstraße zur Fußgängerzone umgestaltet wird. Die Verlegung der Tiefgaragenzufahrt stieß bei Anliegern der Martinstraße auf Kritik. [1] [2]

Geschichte[Bearbeiten]

Der alte Dechanteihof des Stifts Neumünster, einer der Standorte der ersten Universitätsgründung, befand sich an der heutigen Martin-Passage (Martinstraße 15, historisch Nr. 368).

Namensgeber[Bearbeiten]

Neben dem Haus Nr. 17 bestand seit dem Jahr 745 die Martinskapelle, die zeitweise auch die Kiliansreliquien beherbergte. Sie wurde 1800 abgebrochen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Gastronomie[Bearbeiten]

Unternehmen[Bearbeiten]

ÖPNV[Bearbeiten]

Bus.png Nächste Bushaltestelle: Spiegelstraße
Straßenbahn.png Nächste Straßenbahnhaltestelle: Dom


Stolpersteine[Bearbeiten]

In der Martinstraße wurden folgende Stolpersteine verlegt:

Adresse Erinnerung an / Historische Notizen Verlegejahr
Martinstraße 11 Für Adolf, Thekla (geb. Stern) und Isidor Steinam
Adolf: Am 23. September 1942 nach Theresienstadt deportiert und dort am 1. März 1943 ermordet.
Thekla: Am 23. September 1942 nach Theresienstadt, am 18. Mai 1944 weiter nach Auschwitz deportiert und dort vermutlich bald darauf ermordet.
Isidor: Am 23. September 1942 nach Theresienstadt deportiert und dort am 20. November 1942 ermordet.
2016

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Main-Post: „Neue Eichhornstraße nimmt erste Hürde“ (31. Januar 2012)
  2. Main-Post: „Kritikpunkt Marktgaragenzufahrt“ (3. Februar 2012)

Weblinks[Bearbeiten]

Angrenzende Straßen[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …