Zigeunersee

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Zigeunersee (offiziell: Zeubelrieder Weiher bzw. Sommerhäuser See) ist ein künstlich angelegtes Gewässer südlich des Zeubelrieder Moores.

Geschichte[Bearbeiten]

Der See wurde 1970 im Rahmen der Flurbereinigung der Gemeinden Erlach, Kleinochsenfurt und Sommerhausen im oberen Ochsental angelegt und speist sich aus dem Zeubelrieder Moor. Den Abfluß des Sees bildet der Rappertsmühlbach.

Freizeit[Bearbeiten]

Der See wurde aufgrund seiner idyllischen Lage und der Distanz zur Wohnbebauung gerne von Nacktbadern und FKK-Anhängern genutzt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …