Wilhelm Küffner

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wilhelm Küffner (* 7. März 1727 in Regenstauf; † 24. Juni 1797 in Würzburg) war Violinist und fürstbischöflich-würzburgischer Hofkapellmeister und Hofkomponist.

Familiärer Hintergrund[Bearbeiten]

Sein jüngster Sohn ist der Komponist Joseph Küffner.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Fürstbischof Adam Friedrich von Seinsheim ermöglichte ihm als Mitglied der Hofkapelle (Würzburg) einen Studienaufenthalt in Venedig.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]