Weinstube Buhl

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hof Guttenberg

Die Weinstube Buhl war ein Wein- und Speiselokal in historischem Gebäude.

Lage[Bearbeiten]

Die Weinstube lag am Kardinal-Döpfner-Platz hinter dem Kiliansdom.

Namensgeber[Bearbeiten]

Die Weinstube Buhl hat neben Frankenwein auch Pfälzer Weine aus dem Weingut Reichsrat Buhl aus Deidesheim ausgeschenkt. Dieses Weingut kam in den Besitz von Georg Enoch von Guttenberg, der als jüngster Rat neben Franz von Buhl, dem ältestem Rat, in der Kammer der Reichsräte saß und ihm dieser, mangels eigener Erben, den Besitz in Deidesheim, das Weingut Reichsrat von Buhl, vermachte.

Gebäude[Bearbeiten]

Das Wein- und Speiselokal befand sich im barocken Hof Guttenberg, einem dreigeschossigen mehrflügeligen Walmdachbau. Der Hof wurde von Andreas Müller um 1710 mit Putzmauerwerk, Sandsteingliederungen und Portalfassade im barocken Stil um einen Innenhof errichtet. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde der Hof in vereinfachter Form 1952 wieder hergestellt.

Heutige Nutzung[Bearbeiten]

Heute befindet sich in dem Gebäude eine orthopädische Gemeinschaftspraxis.

Ehemalige Anschrift[Bearbeiten]

Weinstube Buhl
K. Keller
Kardinal-Döpfner-Platz 1
97070 Würzburg

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Stadelmayer-Gräter-Dettelbacher: Merian Reiseführer Mainfranken. Deutscher Taschenbuchverlag, München 1984, S. 234. ISBN 3-423-03720-2

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …