Würzburger Intelligenzblatt

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Würzburger Intelligenzblatt kann als Vorläufer der Würzburger Tagespresse angesehen werden.

Geschichte[Bearbeiten]

Die erste Würzburger Zeitung wurde von Philipp Wilhelm Fuggart ab 1728 zunächst als erste wöchentliche „Kundschaftsbillets oder Frage- und Anzeigungs-Nachrichten“, dann als „Wirzburger Intelligenzblatt“ herausgegeben. Fuggart beendete Anfang der 1740er Jahre diese Tätigkeit. Das Blatt wechselte ab 1748 bis zum Ende der Zeit des Hochstift Würzburg noch einige Male den Titel.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  • 15 Jahrhunderte Würzburg. Hrsg. von Heinz Otremba, Echter-Verlag, Würzburg 1979, S. 248a
  • Martin Endlein: Die Würzburger Regeln vom Schreiben, Reden und Versemachen (1772-1800). Studien zu einer deutschen Grammatik des ausgehenden 18. Jahrhunderts. Würzburg 2005, S. 68
  • Ernst-Günther Krenig: Vom Intelligenzblatt zur modernen Tageszeitung, in: Unterfränkische Geschichte, hrsg. von Peter Kolb und Ernst-Günter Krenig, Band 5/2, Echter-Verlag, Würzburg 2002, S. 501-532, S. 501