Würzburger Festungsblick

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Weinlage Festungsblick am Greinberg

Die Weinlage Festungsblick ist der jüngste Weinberg im Stadtgebiet von Würzburg.

Lage[Bearbeiten]

Der Weinberg steht am Südwesthang des Greinberges.

Namensgeber[Bearbeiten]

Namensgeber ist der unverbaute Blick auf die Festung Marienberg am gegenüberliegenden Mainufer.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Weingut Juliusspital gab im Sommer 2012 bekannt, dass aufgrund der gestiegenen Nachfrage auf 5,7 Hektar Fläche ein neuer Weinberg entstehen wird. Hierfür wurden bereits Bodenproben entnommen und Pflanzrechte erworben. [1] Die Bodenprobe ergab, dass die geologische Formation der des Steinberges entspricht und deshalb besonders für den Weinbau geeignet sind. Die Bepflanzung mit der Rebsorte Silvaner auf einer 2,3 Hektar großen Fläche (erster Abschnitt) hat inzwischen begonnen: 9.500 Silvaner-Stöcke wurden seit April 2013 in Handarbeit angepflanzt, Feldgehölze und Hecken schützen den neuen Weinberg außerdem vor Wind. Für die 1,3 Kilometer lange Wegbefestigungen wurde Muschelkalk verwendet, der beim Abriss des Hypo-Vereinsbank-Gebäudes in der Eichhornstraße anfiel.

Erwartete Erträge[Bearbeiten]

Den ersten Jungwein gab es 2016 [2]. Wenn die Rebstöcke ausgewachsen sind gibt es einen Ertrag von etwa 7.000 Litern Wein, was 10.000 Bocksbeuteln entspricht. [3] [4] Am Ende enstehen insgesamt 5,7 ha neue Rebfläche.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …