Valentin Rudolphi

Aus WürzburgWiki
Zur Navigation springenZur Suche springen

Mag. Valentin Rudolphi (* in Nüdlingen/Lkr. Bad Kissingen; † kurz vor dem 30. Oktober 1664) war katholischer Geistlicher, Gemeindeseelsorger in Gaurettersheim, Bütthard und von 1641 bis 1660 Stadtpfarrer von Röttingen.

Geistliche Laufbahn

Nach dem Theologiestudium ab 12. März 1621 an der Universität Würzburg mit dem Studienabschluss als Magister war er ab 1623 Vikar am Stift Neumünster und wurde am 20. September 1625 zum Priester geweiht.

Gemeindepfarrer in Gaurettersheim und Bütthard

1626 wurde ihm die Pfarrei St. Peter und Paul (Bütthard) übertragen; im Dezember des gleichen Jahres wechselte er in die Pfarrei St. Michael (Gaurettersheim), für die er bis 1636 verantwortlich war. Daach wirkte er fünf Jahre als Gemeindeseelsorger in Igersheim.

Stadtpfarrer in Röttingen

Von 1641 bis 1660 war Rudolphi Stadtpfarrer in Röttingen. Danach wirkte er an gleichem Ort als Frühmessner bis zu seinem Ableben.

Siehe auch

Quellen und Literatur