Sieboldshöhe

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Sieboldshöhe ist eine kleine Erhebung auf dem Neuberg im Osten Würzburgs.

Lage[Bearbeiten]

Die Flurlagenbezeichnung Sieboldshöhe auf amtlichen Karten befindet sich im Sieboldswäldchen nördlich des Sanderheinrichsleitenwegs und östlich des Oberer Bogenweges im Stadtbezirk Frauenland. Den höchsten Punkt markiert der Wasserturm Sieboldshöhe. Die angrenzende Grünanlage wird als Sieboldswäldchen bezeichnet.

Namensherkunft[Bearbeiten]

Namensgeber ist die Adels- und Ärztefamilie Siebold.

Irrtümliche Bezeichnung[Bearbeiten]

Irrtümlich wurde die Sieboldshöhe geographisch bis in die 1980er Jahre mit dem eigentlichen Neuberg gleichgesetzt. Aus diesem Grunde hatte die Buslinie 6 bis zu jener Zeit als Fahrtziel "Sieboldshöhe", also einen Ort, an dem die Buslinie überhaupt nicht vorbeiführte. Erst aufgrund eines Hinweises aus der Bevölkerung wurde der Linienfahrplan und die Zielanzeige auf den Bussen auf Gartenstadt Keesburg geändert. Die Sieboldshöhe dient aber seit 1952 nach wie vor der Namensgebung der dortigen Siedlervereinigung.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]