Saalbau Luisengarten

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gaststätte und Saalbau Luisengarten

Hinter gleichnamigem Restaurant am Ringpark befand sich der Veranstaltungsort Saalbau Luisengarten.

Lage

Martin-Luther-Straße 2 (Rückgebäude)

Namensgeber

Das ehemalige Vereinszentrum des Evangelischen Arbeitervereins erhielt am 22. Juli 1911 zu Ehren der Königin Luise von Preußen den Namen „Luisengarten”.

Platzangebot

Neben Foyer und Lounge im Erdgeschoss, gab es einen großen und einen kleinen Saal im Obergeschoss. Die Räume waren mit modernster Bühnen- und Medientechnik ausgestattet.

Veranstaltungen

Das Raumangebot wurde gerne genutzt für Firmenveranstaltungen und -präsentationen, Film- und Diavorträge, Fachreferate und Podiumsdiskussionen, Kleinkunst-, Kabarett- und Musikveranstaltungen.

Ende des Saalbaus

Nach Plänen, die Mitte Juni 2014 bekannt wurden, sollte im Saalbau Luisengarten möglicherweise das Programmkino Central seine neue Heimat finden. [1] Im Zuge der Abstimmung der Genossenschaft hierzu am 16. Juli 2014 wurde jedoch die weitere Planung des Standorts Bürgerbräu-Gelände bestätigt. [2] Im Dezember 2015 lief der Mietvertrag mit der Rebstock Veranstaltungen GmbH aus und es wurde kein Nachmieter gefunden. Im Frühjahr 2016 rückten die Abrissbagger an [3] und im Juni war das 112 Jahre alte Rückgebäude abgerissen.

ÖPNV

Bus.png Nächste Bushaltestelle: Rennweg


Siehe auch

Einzelnachweise

Kartenausschnitt

Die Karte wird geladen …