Robert Borawski

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Robert Borawski (* 1952 in Würzburg) ist katholischer Geistlicher und seit 2005 Pfarrer in St. Vitus und Kuratus in Allerheiligste Dreifaltigkeit in Veitshöchheim.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Borawski studierte zunächst Architektur an der Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt und arbeitete von 1979 bis 1984 als Architekt in Würzburg.

Geistliche Laufbahn[Bearbeiten]

Theologie und Kunstgeschichte studierte Borawski an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg und in Bonn. 1991 wurde er von Bischof Paul-Werner Scheele zum Priester geweiht. 1991 trat er seine erste Kaplanstelle in Wildflecken an und wurde anschließend Pfarrverweser für die Pfarreien Oberbach und Wildflecken sowie die Kuratie Oberriedenberg. 1992 wurde er Regional-Jugendseelsorger in Landkreis Rhön-Grabfeld und Kuratus von Ostheim und Neustädtles. 1997 wechselte er nach Werneck mit den Pfarreien Stettbach, Schnackenwerth und Ettleben. 2000 wurde er gleichzeitig stellvertretender Dekan in Schweinfurt-Süd.

Pfarrer in Veitshöchheim[Bearbeiten]

Mit Wirkung vom 1. Oktober 2005 wurde Borawski zum Pfarrer von Veitshöchheim-Sankt Vitus und zum Kuratus der Kuratie Heiligste Dreifaltigkeit (Veitshöchheim) ernannt. 2013 wurde er in die Kunstkommission der Diözese Würzburg berufen.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  • Liste der Reihenfolge der Pfarrer von Veitshöchheim vom Jahre 1580 an

Weblinks[Bearbeiten]