Philipp Seubert

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Philipp Seubert

Philipp Seubert (* 31. Juli 1845 in Greußenheim; † 15. Januar 1928 ebenda) war Postagent im Königreich Bayern und Bürgermeister der Gemeinde Greußenheim.

Leben und Wirken

Seubert war Postagent und ab 1882 Gemeindebevollmächtigter. Ab 1892 arbeitete er als Hypothekenschätzer und landwirtschaftlicher Schätzer bis 1907.

Politische Laufbahn

Er war ehrenamtlicher Bürgermeister der Gemeinde Greußenheim von 1888 bis 1905, danach bis Ende 1911 Mitglied des Gemeinderates.

Ehrenamtliches Engagement

Seubert war 25 Jahre lang von 1881 bis 1906 Feldgeschworener der Gemeinde.

Ehrungen und Auszeichnungen

Siehe auch

Quellen

  • Gemeindearchiv Greußenheim

Erläuterungen

  1. Text der Urkunde zum Ehrenbürger der Gemeinde Greußenheim lautet: „Die Gemeindeverwaltung Greussenheim ernennt hier mit Herrn Philipp Seubert II. in dankbarer Anerkennung seiner vielen Verdienste während seiner 25jährigen Tätigkeit als Feldgeschworener sowie seiner 18jährigen erspriesslichen Amtsführung als Bürgermeister und 7 Jahre als Gemeindebevollmächtigter zum Ehren-Bürger. Greussenheim, 1. Mai 1907. Hebling Michael, Bürgermeister“