Pfründespital-Stiftung

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Pfründespital-Stiftung ist eine historische örtliche Stiftung öffentlichen Rechts.

Namensgeber[Bearbeiten]

Stifter ist das Würzburger Domkapitel.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Stiftung wurde 1431 in Ochsenfurt gegründet und 2000 wiederbelebt. Vertreten wird die Stiftung durch den jeweils amtierenden ersten Bürgermeister. Damit wurde das ehemalige Spital erbaut und die bereits bestehenden Gebäude umgestaltet. Anfang des 16. Jahrhunderts wurde nach der Erweiterung der Kirche das Spitalgebäude abgebrochen und bis 1551 neu errichtet, so wie sie auch heute noch erhalten geblieben ist. Die letzten Pfründner zogen um 1890 aus dem Spital aus und ab 1835 in das ehemalige Kapuzinerkloster Ochsenfurt ein.

Stiftungszweck[Bearbeiten]

Zweck der Stiftung ist soziale Fürsorge von Menschen, die durch Alter oder Krankheit in Not geraten sind. Der Stiftungszweck wird insbesondere durch den Betrieb eines Alten- und Pflegeheims verwirklicht. Die Stiftung ist berechtigt, sich zur Erhaltung dieses Zweckes eines Dritten zu bedienen. Die Stiftung unterstüttzt heute das Seniorenheim Haus Franziskus.

Kontakt[Bearbeiten]

Pfründespital-Stiftung
c/o Stadt Ochsenfurt
Hauptstraße 42
97199 Ochsenfurt

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]