Pfarrhaus Unsere liebe Frau

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pfarrhaus Unsere liebe Frau, 1988

Das Pfarrhaus Unsere liebe Frau war bis 2015 das Wohnhaus des ansässigen Stadtpfarrers.

Baubeschreibung[Bearbeiten]

Albert Boßlet gestaltete 1936 das Gesamtensemble aus Kirche und zugehörigen Nebengebäuden, Pfarrhaus und Gemeindehaus als zweigeschossige unverputzte Bruchsteinbauten mit Walmdach und anschließenden schmalen Verbindungsbauten zur Kirche. Dabei wurde die Symmetrie zwischen dem Anbau an den Chorraum mit Hauptsakristei und Sakristeisaal auf der einen und Pfarrhaus auf der anderen Seite des Verbindungbaus geachtet. Lediglich die Fensterfront im Hochparterre ist den jeweiligen Bedürfnissen angepasst.

Heutige Nutzung[Bearbeiten]

Mit Verabschiedung von Pfarrer Matthias Konrad in den Ruhestand wurde das Gebäude als Domizil des Stadtpfarrers überflüßig, da der neue Pfarrer Friedrich Vystrcil als Ordensgeistlicher des Redemptoristen-Ordens im Kloster St. Alfons residiert. 2015 wurden die oberen Etagen der ehemaligen Pfarrerswohnung und der Kaplanei im Dachgeschoss renoviert und nun als Wohnraum vermietet. Die Geschäftsräume des Pfarrbüros verbleiben im Hochparterre.

Pfarrbüro[Bearbeiten]

Pfarrbüro Unsere liebe Frau
Zu-Rhein-Straße 3
97074 Würzburg
Telefon: 0931 - 8 04 17-0
Telefax: 0931 - 8 04 17-20
E-Mail: ulf.wuerzburg@bistum-wuerzburg.de
Öffnungszeiten Pfarrbüro
Montag - Freitag: 8.30 - 11.30 Uhr
Dienstag - Donnerstag: 15.00 - 17.30 Uhr
In den Ferien: nur an den Werktagvormittagen von 8.30 - 11.30 Uhr

ÖPNV[Bearbeiten]

Bus.png Nächste Bushaltestelle: Frauenlandplatz


Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …