Matthias Konrad

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pfarrer Matthias Konrad

Matthias Konrad (* 1945 in Würzburg) ist katholischer Theologe und Stadtpfarrer in Würzburg.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Am 27. Juni 1971 weihte ihn Bischof Josef Stangl in Würzburg zum Priester. Nach Kaplansjahren in Mainaschaff, Eltmann, Waigolshausen und Bad Kissingen wurde Konrad 1977 Pfarrer in Nüdlingen. Während dieser Zeit hatte er für mehrere Jahre auch das Amt des Jugendseelsorgers und des stellvertretenden Dekans für das Dekanat Bad Kissingen inne.

Pfarrer in Würzburg[Bearbeiten]

1990 wechselte Konrad in die Pfarrei Unsere Liebe Frau im Würzburger Stadtbezirk Frauenland als Nachfolger von Stadtpfarrer Karl Boyer. Von 1995 bis 1999 war er auch Dekanatsbeauftragter für die Familienseelsorge im Dekanat Würzburg-Stadt. Bischof Friedhelm Hofmann hat ihn mit Wirkung vom 1. Mai 2010 auch zum Pfarrer von St. Barbara ernannt. Am 1. März 2015 wird er in den Ruhestand verabschiedet und wirkt dann als Ruhestandsseelsorger in Gerolzhofen.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]