Peter Hellmund

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Peter Hellmund (* 1. Juni 1964 in Wolfsburg; † 17. November 2017) war ein Historiker und Verleger in Würzburg.

Leben und Wirken

Hellmund studierte Geschichte und Politikwissenschaft an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg und schrieb während dieser Zeit für Zeitungen. Nachdem er mehrere Monate nach der erfolgreichen Magisterprüfung in der Universitätsbibliothek verbracht hatte und an der Doktorarbeit über die Olympischen Spiele 1972 in München arbeitete, fasste er den Entschluss, das Studium vorzeitig zu beenden und verdingte sich in der freien Wirtschaft als Werbetexter und Journalist. Seit Herbst 2001 war er selbständiger Buchverleger. Ein Treffen mit zwei Damen in einem Würzburger Café, ein spontaner Gedankenaustausch und eine zufällig mitgebrachte, vollgeschriebene Kladde der Theatersouffleuse Cornelia Boese hatte die Idee dazu hervorgebracht. Aus einem spontanen Kaffeegespräch entstand ein kleiner Verlag in der Rosengasse mit einigen veröffentlichten Büchern. Neben dem Verlag betrieb Hellmund auch ein Büro für Gestaltung.

Publikationen

  • Würzburger Sammelsurium. Buchverlag Peter Hellmund, Würzburg 2006
  • unentdeckt - Würzburger Stadtschreiber. Buchverlag Peter Hellmund, Würzburg 2004

Siehe auch

Weblinks