Paul Pfeuffer

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Paul Pfeuffer (* 2. Januar 1929 in Acholshausen; 15. Juni 2012 in Würzburg) war Jurist, Politiker und war Leitender Regierungsdirektor am Finanzamt Würzburg.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Nach dem Besuch des Gymnasiums in Marktbreit, studierte Pfeuffer Rechtswissenschaften an der Universität Würzburg. 1954 wurde er Rechtsreferendar und war an den Finanzämtern Würzburg und Aschaffenburg tätig. Ab 1962 leitete er das Finanzamt Waldmünchen, ab 1965 das Finanzamt Gerolzhofen. Ab 1971 war er als Regierungsdirektor Leiter des Finanzamtes Zeil am Main mit den Außenstellen Hofheim und Ebern. Ab 1980 war er als Leitender Regierungsdirektor Chef im Finanzamt Schweinfurt und von 1989 bis 1994 Leiter des Finanzamtes in Würzburg.

Politische Laufbahn[Bearbeiten]

Zwischen 1969 und 1989 war er Vorsitzender des Ortsverbandes der CSU in Gerolzhofen und ab 1972 bis 1990 Mitglied des Stadtrats in Gerolzhofen und Fraktionsvorsitzender im Kreistag Schweinfurt. Ab 1984 bis 1990 war er zweiter Bürgermeister der Stadt Gerolzhofen.

Landtagsabgeordneter[Bearbeiten]

Von 16. Juni 1982 bis 19. Oktober des gleichen Jahres saß er als Nachrücker für den Abgeordneten Herrmann Dürbeck im Bayerischen Landdtag.

Ehrenamtliches Engagement[Bearbeiten]

Von 1967 bis 2012 war er Vorsitzender des Caritas-Kreisverbandes Gerolzhofen-Volkach-Wiesentheid.

Ehrungen und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]