Obst- und Gartenbauverein Gerbrunn 1904 e.V.

Aus WürzburgWiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
Obst- und Gartenbauverein Gerbrunn 1904 e.V.

Der Obst- und Gartenbauverein Gerbrunn 1904 e.V. wurde 1904 gegründet und hat seinen Sitz in Gerbrunn.

Geschichte

Am 23. Januar 1904 hatte der Landwirtschaftliche Bezirksverein zu einer Versammlung in die „Friessche Wirtschaft“ geladen. Der kgl. Landwirtschaftslehrer Albert hielt einen Vortrag „über den Obstbau im allgemeinen und über Gründung eines Obstbauvereins in Gerbrunn.“ 38 Anwesende schlossen sich zu diesem Verein zusammen. 1913 befasste sich der Verein zum erstem Mal mit dem Gemüseanbau. Die Regierung hatte vor allem den Spargelanbau für den Gerbrunner Sandboden empfohlen. Während des Ersten Weltkrieges ruhte die Arbeit des Vereins. Nach dem Krieg ging man ohne Verzug zur Tagesordnung über: Schädlingsbekämpfung, Bezug von Edelreisern, Empfehlung von Obstsorten bzw. Baumfrevel und Obstdiebstahl wurden zum Ärgernis.

1928 wurden zum ersten Mal die „Bühler“, die Gerbrunner Frühzwetschgen erwähnt. Aus Bühl (Südbaden) erhielt man die Zusage über den Bezug von einigen hundert Obstbäumen, die dann noch durch Lieferungen von einer Hammelburger Baumschule ergänzt werden sollten. Frostschäden im Winter 1928/29 ließen etwa 2.000 Obstbäume eingehen.

Ab 1935 wurde der Vorstand nicht mehr von Mitgliedern gewählt, sondern durch die Parteileitung bestimmt. 1936 erfolgte die Umbenennung in „Gartenbauverin Gerbrunn“. Der Neuanfang nach dem Zweiten Weltkrieg brachte bis zur Währungsreform 1948 Mangelerscheinungen: Torf, Spritzmittel und Gemüsesamen waren kaum zu bekommen. Dafür gab es natürlich keine Absatzschwierigkeiten. Den Plan, eine eigene Absatzgenossenschaft zu gründen, gab man bald auf, schloss sich stattdessen 1956 der Marktabsatzgenossenschaft Margetshöchheim an.

1952 wurde die Dorfverschönerung als neue Aufgabe des Vereins erwähnt. Blumenschmuck sollte „mit Prämierung“ gefördert werden. 1953 wurde das Erntedankfest in das Programm des Vereins aufgenommen. 1969 erfolgte die Umbenennung in „Obst- und Gartenbauverein Gerbrunn“.

Siehe auch

Kontakt

Obst- und Gartenbauverein Gerbrunn 1904 e.V.
Sanderrothstraße 45
97074 Würzburg
Telefon: 0931 - 85497
E-Mail: OGV-Gerbrunn@gmx.de

Quellen und Literatur

  • Georg Palitza: Gerbrunn - Chronik und Heimatbuch. Hrsg.: Gemeinde Gerbrunn, 1991, S. 333 f.

Weblinks