Muschelkalk- und Bauernhofmuseum Heblingshof (Kirchheim)

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Muschelkalk- und Bauernhofmuseum Heblingshof wird in Zusammenarbeit mit dem Historischen Verein von der Gemeinde Kirchheim unterhalten.

Lage

Das Museum befindet sich in einem Bauernhof mit großem Wohnstallhaus aus dem 18. Jahrhundert, der seit 1940 nicht mehr landwirtschaftlich genutzt wird und deshalb im Originalzustand erhalten blieb. Das Museum befindet sich in der Gartenstraße, die gesamte Anlage wird vom Historischen Verein Kirchheim betreut.

Baubeschreibung

Der Heblingshof ist ein ehemaliges bäuerliches Anwesen und besteht aus einem zweigeschossigen, verputzten Wohnstallhaus mit Satteldach. Das Gebäude mit Fachwerkobergeschoss und Freitreppe ist auf das Jahr 1773/1774 datiert und wurde 1851 überformt. Die Scheune ist ein Massiv- und Fachwerkbau mit Satteldach, im Kern von 1766, später im Jahr 1854 überformt und erweitert. Die beiden ehemalige Stallgebäude sind zweigeschossige Massivbauten mit Satteldach aus den Jahren 1860 bzw. 1872.

Geschichte

Kurz nach 1900, als große Berliner Steinmetzbetriebe den hier vorkommenden Quaderkalk als idealen Stein für die Großbauten des deutschen Kaiserreiches entdeckten und industriell abbauten, vollzog sich ein radikaler Wandel vom reinen Bauerndorf in ein Arbeiterdorf mit Anbindung an die Reichshauptstadt. Nach dem Zweiten Weltkrieg entwickelte sich die Gemeinde Kirchheim in der Aufbauphase zu einem Zentrum der deutschen Natursteinindustrie.

Exponate

Die Sammlung in einem Stallbau aus dem 18. Jahrhundert zeigt bäuerliches Leben und Arbeiten. Besondere Aufmerksamkeit verdienen das große Backhaus und das Dorfkino aus den 1950er Jahren des letzten Jahrhunderts. Gleichzeitig ist in einem Wirtschaftsgebäude des 18. Jahrhunderts der Beginn der Kirchheimer Steinbrüche zu sehen und das Steinmetzhandwerk mit typischen Werkzeugen und Werkstücken ausgestellt. Eine Steinbruchschmiede lässt die Arbeit des Werkzeugschmiedes lebendig werden. In der großen Festscheune finden Vereinsfeste und der jährliche Weihnachtsmarkt statt. Einige Stücke stammen aus dem Nachlass des Bildhauers Paul Brandenburg.

Veranstaltungen

In der großen Festscheune finden Vereinsfeste und der jährliche Weihnachtsmarkt statt.

Anschrift

Muschelkalk- und Bauernhofmuseum Heblingshof
c/o Edgar Berthold
Gartenstraße 4
97268 Kirchheim
Telefon: 09366-7262

Öffnungszeiten

  • nach Vereinbarung
  • Der Eintritt ist frei!

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Kartenausschnitt

Die Karte wird geladen …