Michael Wieland

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dr. Michael Wieland († 1910) war Geistlicher und Historiker.

Wiederentdeckung[Bearbeiten]

Aus unbekannten Gründen, die heute nicht mehr nachvollziehbar sind, entdeckte et Mitte des 19. Jahrhunderts die Figur der Schönen Madonna in Gnodstadt wieder, die als Figur des Gnadenbildes im Hochaltar nach der Reformation aus der Kirche entfernt worden war. Er erwarb die Figur und nahm siezu sich und später mit zu seiner Benefiziatenstelle nach Hofheim/Lkr. Haßberge, wo sie im dortigen Benefiziatenhaus aufgestellt war.

Literarisches Werk[Bearbeiten]

Am Ende seines priesterlichen Wirkens war er um 1904 Benefiziat in Röttingen, wo er einige Abhandlungen zur Geschichte der Stadt publizierte.

Publikationen (Auszug)[Bearbeiten]

  • Dr. Michael Wieland: Röttingen - Ein Beitrag zur Geschichte dieser Fränkischen Landstadt, Original Würzburg 1858 (im Archiv von Hartmut Eichinger)
  • Dr. Michael Wieland: Röttingen - vermehrter und verbesserter Beitrag zu einer Geschichte dieser Stadt, Original Würzburg 1904, Nachdruck durch H. Eichinger 1990, 80 Seiten, s/w (erhältlich bei H. Eichinger)

Siehe auch[Bearbeiten]