Michael Erhard

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dr. Michael Erhard (* 14. September 1773 in Rannungen/Lkr. Bad Kissingen; † 15. März 1838 in Würzburg) war Geistlicher und Domdekan im Bistum Würzburg.

Geistliche Laufbahn[Bearbeiten]

Erhard promovierte in Philosophie und wurde am 17. Dezember 1796 zum Priester geweiht. Nach Kaplansjahren in Haßfurt und Markt Seinsheim war er ab 1801 Hofmeister der Adelsfamilie Groß von Trockau. Ab 1805 war er Domprediger und ab 1821 Mitglied im Domkapitel. 1836 wurde er zum Domdekan gewählt und war bischöflicher Konsistorial am Bischöflichen Offizialat.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen und Literatur[Bearbeiten]

  • Ludwig K. Walter: Biogramme zum Lehrpersonal der Theologischen Fakultät Würzburg. Zweiter Band, Teil 1

Weblinks[Bearbeiten]