Brandstetter

Aus WürzburgWiki
(Weitergeleitet von Marktcafé Brandstetter)
Zur Navigation springenZur Suche springen
Hauptfiliale in der Marktgasse
Brandstetter Stehcafé am Marktplatz
Filiale Kaiserstraße
Filiale Domstraße
Von der Bäckerei gestiftete Glocke für die Marienkapelle

Marktcafé Brandstetter ist eine seit 1890 bestehende Bäckerei und Konditorei mit Hauptfiliale in der Marktgasse 3. Daneben besitzt die Bäckerei drei weitere Filialen in der Würzburger Altstadt. Firmengründer war Heinrich Brandstetter; das Café befindet sich gegenwärtig bereits in der 5. Generation im Besitz der Familie Englert.

Geschichte

  • Firmengründung durch Heinrich Brandstetter in der Marktgasse 3 im Jahr 1890.
  • 1934 heiratete der Konditormeister und Hotelkaufmann Erwin Englert die Tochter von Carl Brandstetter Marga.
  • Beim Bombenangriff auf Würzburg am 16. März 1945 wurde die Bäckerei vollständig zerstört.
  • In den darauffolgenden Jahren wurde das Lädele an der Marienkapelle wieder aufgebaut. Der Backbetrieb wurde provisorisch im Hotel Franziskaner, das sich im Besitz der Familie Englert befindet, aufgenommen.
  • 1950 wurde der Backbetrieb im neu errichteten Haus in der Marktgasse 3 aufgenommen
  • Im gleichen Jahr beschloss der Bau- und Verwaltungssenat der Stadt, dass Marktcafés, die nicht weiter als 120 m vom Marktbrunnen entfernt liegen, bereits um 5 Uhr öffnen dürfen. Den Marktleuten sollte damit die Gelegenheit zu einem morgendlichen Kaffee gegeben werden. [1]
  • 1967 wurde das Café auf angemieteten Flächen erweitert
  • 1978 eröffnete die Filiale in der Kaiserstraße 2. Die Filiale in der Domstraße 3 wurde 1986 eröffnet.
  • Der Hauptbackbetrieb wurde 1979 von der Marktgasse 3 in das Anwesen Marktplatz 5 unmittelbar auf der anderen Straßenseite verlegt und befindet sich auch heute noch dort.
  • Das Marktcafé in der Marktgasse 3 wurde in den Jahren 2001 und 2006 umgebaut, vergrößert und modernisiert.
  • 2013 zählte das Familienunternehmen zu den Stiftern einer Kirchenglocke für die Marienkapelle.

Quelle: Internetseiten des Unternehmens

Historische Abbildungen

Frühstück

Vor allem bei vielen Jugendlichen war das Marktcafé in der Marktgasse nach dem Diskobesuch eine Anlaufstelle zum Frühstücken, da die Bäckerei in früheren Zeiten bereits ab 5 Uhr geöffnet hatte (auch Sonntags) und die Backwaren direkt aus der benachbarten Backstube kamen. [2] Aber auch Berufstätige wie Securities, Müllmänner, Marktleute, Polizisten, Sanitäter, die Tageszeitung lesende Kommunalpolitiker etc. fand man vermischt mit den Nachtschwärmern und Nachtarbeitern vor. Ein besonderes Angebot beim Brandstetter-Frühstück ist immer noch das „Ei im Glas“ („Eier im Glas“), bei dem eine beliebige Anzahl gekochter (weicher) Eier mit Salz und Pfeffer in einem Glas mit Löffel serviert werden. Damit im Café alles geregelt zugeht, beschäftigt die Bäckerei inzwischen an gutbesuchten Tagen bereits am frühen Vormittag einen Sicherheitsdienst.

Filialen

Hauptfiliale Marktgasse 3

  • Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 6.00 bis 18.00 Uhr, Samstag von 6.00 bis 16.00 Uhr, Sonntag und Feiertag von 8.00 bis 13.00 Uhr
  • Telefon: 0931 - 35488-0

Lädele an der Marienkapelle (Stehcafé)

  • Kleinste Bäckerei Würzburgs zwischen Oberen- und Unteren Marktplatz
  • Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 7.00 bis 18.00 Uhr, Samstag von 8.00 bis 16.00 Uhr
  • Telefon: 0931 - 35488-22

Filiale Kaiserstraße 2

  • Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 6.30 bis 18.00 Uhr, Samstag von 8.00 bis 16.00 Uhr
  • Telefon: 0931 - 35488-44

Filiale Domstraße 3

  • Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 6.30 bis 18.00 Uhr, Samstag von 8.00 bis 16.00 Uhr
  • Telefon: 0931 - 35488-33

Filiale Grombühlstraße 13

  • Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 6.00 bis 18.00 Uhr, Sonntag und Feiertag von 6.00 bis 18.00 Uhr
  • Telefon: 0931 - 35488-55

Prämierungen

Marktcafé Brandstetter nimmt regelmäßig an freiwilligen Qualitätsprüfungen teil und ist hierbei vor allem mit Brot und Stollen (z.B. Buttermandelstollen, Butterstollen, Fränkischer Stollen, Frankenlaib) mehrmals mit gold ausgezeichnet worden. [3] Bekannt ist der Brandstetter auch für seine Hörnchen und Schinkenstangen.

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

Kartenausschnitt Filialen

Die Karte wird geladen …