Margaretha Horn

Aus WürzburgWiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
Gedenktafel in der katholischen Pfarrkirche St. Josef in Roßbrunn

Maragaretha Horn (* 3. Oktober 1825 in Roßbrunn; † 15. Januar 1864 in Würzburg) war die Tochter des örtlichen Posthalters und Stifterin der katholischen Pfarrkirche im Waldbüttelbrunner Ortsteil Roßbrunn.

Familiäre Zusammenhänge

Margaretha wurde als Tochter des Posthalters Lorenz und seiner Frau Margaretha geboren und blieb zeitlebens ehe- und kinderlos. Ihr älterer Bruder war der Posthalter Heinrich Horn.

Stifterin

Margaretha Horn hat testamentarisch ihren Nachlass und den Nachlass ihrer Eltern für den Bau der katholischen Pfarrkirche St. Josef in Roßbrunn vermacht. 1867 wurde dafür der Bauplatz in der Dorfmitte erworben und 1874 wurde nach ihrem Tod der Kirchenbau der römisch-katholische Kirchengemeinde Roßbrunn/Mädelhofen durch deren Geschwister Karl, Michael, Heinrich und Anna geschenkt.

Grabstätte

Margaretha Horn fand ihre letzte Ruhestätte auf dem Friedhof Roßbrunn.

Siehe auch

Quellen und Literatur

  • Inschriftentafel in der Pfarrkirche
  • ROSSBRUNN. Festschrift zur Kirchenrenovierung 1977

Weblinks