Mönchbergschule

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mönchbergschule

Die Mönchbergschule ist eine Grund- und Hauptschule im Stadtteil Frauenland.

Namensgeber[Bearbeiten]

Namensgeber ist der Stadtteil bzw. die Erhebung Mönchberg auf dem die Schule 1962 gebaut wurde.

Integration[Bearbeiten]

In der Mönchbergschule sollen Kinder mit Migrationshintergrund mit deutschstämmigen Schülern gemeinsam unterrichtet werden. Die deutschsprachigen Kinder der Grundschule (fünf Klassen) kommen aus dem Schulsprengel nördliches Frauenland und Hubland. In den anderen Klassen und Lerngruppen lernen Kinder und Jugendliche aus Würzburg und Umgebung das Fach Deutsch als Zweitsprache.

Schulerweiterung[Bearbeiten]

Am 30. Mai 2016 fand der Spatenstich zum Erweiterungsbau der Grund- und Mittelschule statt. Bedingt durch die Zunahme der Bürger mit Migrationshintergrund, aber auch die künftige Erschließung und Bebauung des neuen Stadtteils lernen immer mehr Kinder in der Mönchbergschule, so dass das Schulgebäude vergrößert werden muss. Gleichzeitig entsteht mit dem Erweiterungsbau auch eine neue Schulmensa.

Partnerschulen[Bearbeiten]

Die Mönchbergschule hat zwei europäische Partnerschulen:

  • Ecole de la Pigacière in Caen (Frankreich) (seit 1989)
  • Liceum Ogólnokształcącym im. Wspólnej Europy w Olsztynie (Polen)

Ehrungen und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Kontakt[Bearbeiten]

Mönchberg-Volksschule
Richard-Wagner-Straße 62
97074 Würzburg
Telefon: 0931-73784

Quellen[Bearbeiten]

  • Presseartikel der Stadt Würzburg zum Spatenstich für den Erweiterungsbau vom 25. Mai 2016.

Weblinks[Bearbeiten]