Ludwig Josef Gerstner

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Prof. Dr. Ludwig Josef Gerstner (* 1830; † 1883) war Jurist, Universitätsprofessor für Staatswissenschaften und Bezirkstagspräsident in Unterfranken.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Nach dem Studium der Rechts- und Staatswissenschaften war er Professor für Staatswissenschaft an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg.

Publikationen (Auszug)[Bearbeiten]

  • Ludwig Josef Gerstner, Systematische Entwicklung des Gesetzes vom 4. Juni 1848 die Aufhebung der standes- und gutsherrlichen Gerichtsbarkeit ... betreffend, 1850
  • Ludwig Josef Gerstner, Über die Bestimmung der Strafdauer im Falle der Anwendung von Schärfungsmitteln, 1855
  • Ludwig Josef Gerstner, Das bayrische Einkommen- und Kapitalrentensteuergesetz, 1857
  • Ludwig Josef Gerstner, Beitrag zur Lehre vom Kapital,, 1857
  • Ludwig Josef Gersnter, Über staatswissenschaftliche Seminarien, 1860
  • Ludwig Josef Gerstner, Die Grundlehren der Staatsverwaltung, 1862

Politische Laufbahn[Bearbeiten]

Dr. Gerstner war Mitglied der Deutschen Fortschrittspartei und des Bezirkstages für die Universitäten von 1864 bis 1869. Von 1866 bis 1868 war er Bezirkstagspräsident. Von 1871 bis 1874 war er Abgeordneter im Deutschen Reichstag.

Letzte Ruhestätte[Bearbeiten]

Seine letzte Ruhe fand er im Ehrengrab der Universität Würzburg auf dem Hauptfriedhof.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]