Läushämmel

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Läushämmel ist der mainfränkische Ausdruck für einen kleinen, frechen Jungen.

Herkunft

Der Begriff Läushämmel wird Tilman Riemenschneiders Sohn Jörg in dem historischen Roman Der Bildschnitzer von Würzburg von August Sperl in den Mund gelegt.

Heutige Namensnutzung

Die Faschingsgesellschaft Versbach hat den Läushämmel zur Symbolfigur erhoben.

Siehe auch

Quellen

  • Helmut Galvagni, E Läushämmel - e Bankert vom Mee - Würzburger Mundart, 1984
  • August Sperl, Der Bildschnitzer von Würzburg - Die Zeit des Bauernkriegs - Der Aufstand der Würzburger Bürger (Die Geschichte des fränkischen Holzschnitzers Tilman Riemenschneider), e-artnow, 2016, ISBN 978-8-0268-6473-8