Karl Pfetscher

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Karl Pfetscher (* 5. September 1896 in Würzburg; † 1968 ebenda) war Gutsbesitzer des Hinteren Johannishofs in Würzburg.

Ehrenamtliches Engagement

Pfetscher stellte sich vielfältig in den Dienst der Allgemeinheit, wirkte in zahlreichen Vereinen (darunter dem Verschönerungsverein Würzburg e.V.), sowie in öffentlichen Ehrenämtern.

Vereinsgründer

1934 gründete er die Berggemeinde Nikolausberg. Als Interessenvertreter der Bewohner des Nikolausbergs setzte er sich unter anderem für den Erhalt und Ausbau der Frankenwarte-Anlagen sowie für die Einrichtung der Buslinie 35 dorthin ein. [1]

Posthume Würdigung

Nach ihm wurde der Karl-Pfetscher-Weg im Stadtbezirk Steinbachtal benannt.

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Main-Post von 3. September 1968 und 19. Juli 1988