Kühbach

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kühbach im Leistengrund
Kühbach wasserführend am 30. August 2020

Der Kühbach ist ein rechter Nebenfluss des Mains und führt praktisch nur nach Regenereignissen Wasser.

Verlauf

Der Kühbach entspringt südwestlich von Höchberg im Bereich der Waldabteilungen Spitalholz und Tiergarten. Anschließend verläuft er durch den Tiergartengrund bis nach Höchberg. Im Wohngebiet Wiesengrund ist der Kühbach zwischen den Häuserzeilen noch für einige Meter offen sichtbar. Unmittelbar westlich des Kindergartens verschwindet der Nebenfluss dann verdolt im Untergrund.

Erst nördlich der B 27 wird er wieder für ein kurzes Stück sichtbar und verläuft dort parallel zum Fahrradweg. Nach etwa 520 Meter ist der Bach dann wieder verdolt und tritt dann erst im Leistengrund wieder zu Tage. Der anschließende Abschnitt wird auch als Kühbachgrund bzw. Kühbachtal bezeichnet und ist als Naturdenkmal geschützt. Der Kühbach zeigt sich dort weitestgehend naturnah, wird allerdings von mehreren künstlichen Bachschwellen unterteilt um die Abflussgeschwindigkeit zu reduzieren bzw. um das Wasser länger im Bachbett zu behalten.

Auf Höhe des Lidl-Marktes in der Leistenstraße taucht der Kühbach wieder im Untergrund ab und mündet letztlich im Oberwasser der Staustufe Würzburg in den Main.

Bildergalerie

Vergleichende Ansichten

Gewässerklassifizierung

Der Kühbach ist ein Gewässer III. Ordnung mit Genehmigungspflicht nach Art. 59 BayWG. Das Einzugsgebiet umfasst Einzugsgebiet nach Höchberg 5,5 km², bei Mündung in den Main 7,9 km². Die Bemessungsabfluss beträgt nach Höchberg 16 m³/s.

Naturdenkmal

Der Kühbachgrund ist im Leistengrund als Naturdenkmal ausgewiesen. (Nr. 663.N.009 Liste der Naturdenkmäler in Würzburg)

Orte und Ortsteile im Einzugsgebiet

Siehe auch

Weblinks

Kartenausschnitt

Die Karte wird geladen …