Johannes Engels

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Johannes Engels (* 6. März 1950 in Eschweiler) ist studierter Flötist und war von 2003 bis 2015 Kulturamtsleiter der Stadt Würzburg.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Engels verbrachte Kindheit und Jugend in Düsseldorf. Nach dem Abitur in Aachen studierte er von 1968 bis 1976 Block- und Querflöte an der Hochschule für Musik Rheinland in Köln. In Würzburg übernahm er 1978 lehrte er als Dozent am Hermann-Zilcher-Konservatorium, das 2001 mit der Hochschule für Musik verschmolz. Dort hatte Engels in der Folge weiter einen Lehrauftrag inne, wechselte hauptberuflich aber 2001 an das Mainfranken Theater in den Bereich Öffentlichkeitsarbeit und Marketing.

Kulturamtsleiter in Würzburg[Bearbeiten]

2003 übernahm er zunächst übergangsweise, im Folgejahr hauptamtlich das Kulturmanagement der Stadt Würzburg. Als Fachbereichsleiter im Kultur- und Sportreferat engagierte er sich sowohl für die großen kulturellen Events als auch für Förderung und Vernetzung der Kulturschaffenden. 2015 trat er in den Ruhestand. Nachfolgerin in seinem städtischen Amt wurde Sybille Linke.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]