Johann von Grumbach

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Johann von Grumbach ( † 10. Juli 1516) war von 1496 bis zu seinem Tod Propst des Adeligen Säkularkanonikerstift St. Burkard.

Familiäre Zusammenhänge[Bearbeiten]

Johann von Grumbach entstammt dem Adelsgeschlecht von Grumbach war Sohn des Rimparer Ritters Eberhard von Grumbach und seiner Ehefrau Margarethe Zollner von Hallburg.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Er war Domherr und wurde 1496 Nachfolger des ersten Stiftspropstes Johann von Allendorf.

Nachwirken[Bearbeiten]

Der ehemalige Grumbacher Hof (heute Domerschulstraße 5) wurde nach Johann von Grumbach benannt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

Alfred Wendehorst: Die Benediktinerabtei und das Adelige Säkularkanonikerstift St. Burkard in Würzburg, im Auftrag des Max-Planck-Instituts für Geschichte, Berlin, New York, de Gruyter, 2001, S. 216