Johann Pleikard Bitthäuser

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Johann Pleikard Bitthäuser (* 7. April 1774 in Bütthard; † 23. Juli 1859 in Würzburg) war Kupferstecher, Zeichenlehrer und Lehrer der Kupferstechkunst an der Universität Würzburg.

Leben und Wirken

Seine Ausbildung bekam Bitthäuser in Stuttgart. Ab 1833 war er Dozent der Kupferstecherkunst in Würzburg.

Genre

Er fertigte Stiche bekannter italienischer Gemälde und bekannter Persönlichkeiten.

Porträts (Auswahl)

Eine Zeichnung Bitthäusers von 1834, die das beim Bombenangriff auf Würzburg am 16. März 1945 verbrannte Porträt von Weihbischof Johann Melchior Söllner wiedergibt, befindet sich im Mainfränkischen Museum.

Siehe auch

Weblinks