Johann Haner

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Johann Haner (auch:Hain) war Geistlicher und Domprediger am Kiliansdom in Würzburg während des Bauernkrieges

Leben und Wirken

Um 1520 ist er als „versus rector“, also als Pfründner der St. Michaelskirche in Nürnberg erwähnt.

Domprediger in Würzburg

Er begann als Würzburger Domprediger als Nachfolger von Johannes Gramann am 14. Februar 1525 und hatte das Amt bis 1526 inne. Offenbar wechselte er mehrmals das Bekenntnis, denn nach seiner Tätigkeit in Würzburg wird in einem Briefwechsel zunächst die Zuwendung zur Lehre Zwinglis, dann zur Martin Luther thematisiert. Offenbar kehrte er zum katholischen Glauben zurück und wirkte von 1541 bis 1544 als Domprediger im Hochstift Bamberg.

Siehe auch

Weblinks